Grundstücke jetzt rasch verkaufen

Der Großvater war Bauer und hat einige Grundstücke besessen – teilweise Bauland, teilweise landwirtschaftlich genutzte Flächen. Die Grundstücke werden nun an die nächste Generation vererbt und diese weiß nichts damit anzufangen. Ein Haus hat man bereits gebaut oder ebenfalls vererbt bekommen oder man zieht es vor, in der Stadt zu leben und zu arbeiten. Also was macht man dann mit dem Grundstück?

Dieses Beispiel ist kein Einzelfall. Viele Städter bekommen von ihren Großeltern Grundstücke geschenkt oder vererbt und wissen dann nicht, was sie am besten damit anfangen sollen. Es gibt sogar Fälle, wo Besitzer eines ungenutzten Grundstücks den Nachbarn dafür bezahlen, dass er das Grundstück regelmäßig pflegt.

 

Grundstück: Totes Kapital

Hat man aber nicht vor, in die Landwirtschaft einzusteigen oder ein Haus auf dem Grundstück zu bauen, muss man sich dennoch um das Grundstück kümmern. Man ist gesetzlich dazu verpflichtet, es zu hegen und zu pflegen.
Jetzt hängt es davon ab, wo sich das Grundstück befindet. Aber ist ein Gehsteig dort, muss man diesen von Schnee und Eis befreien. Das Grundstück muss regelmäßig gemäht und gepflegt werden. Es darf nicht verwildern. Und im Gegensatz zu einer Wohnung kostet das Grundstück dem Besitzer aufgrund der Wartung und Pflege etwas. Eine Wohnung kann man vermieten, ein Grundstück oft nur sehr schwer. Es liegt nur herum und ist damit totes Kapital. Selbst die Verzinsung gibt es nur am Papier und bringt keine Liquidität. Wohingegen die Nachfrage nach Grundstücken groß ist. Denn zu bebauende Flächen werden immer weniger in Österreich.

 

Das sind alles Gründe dafür, ein Grundstück rasch zu verkaufen. Wie das am schnellsten und einfachsten geht, erklärt Ihnen ein Experte von immoankauf.at. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für eine kostenlose Besichtigung Ihres Grundstücks.

 

 

 

 

Letzte Beiträge