Immobilien privat verkaufen?

Immobilien privat verkaufen?

Wer sich Ärger, Zeit und Geld sparen will, engagiert einen Immobilien-Experten.

Der Verkauf einer Immobilie, sei es ein Haus oder eine Eigentumswohnung, erfordert vor allem eines: viel Zeit, Engagement und Know-how. Man muss sich, wenn man Immobilien privat verkaufen will, die Zeit nehmen, sich vorab ausgiebig über die rechtlichen Situationen informieren, über Pflichten wie die Abgabe der 30 Prozent Immobilienertragssteuer oder den Ein- und Austrag im Grundbuch.

Man muss sich über die professionelle Bewerbung der Immobilie kümmern, um die Besuchstermine und Verkaufsgespräche. Man muss wissen, wie viel das Eigentum tatsächlich wert ist, bevor man seine Immobilie privat verkaufen kann. Stehen auch noch Sanierungsarbeiten an, kommt eine zusätzliche Belastung hinzu, die Nerven und Zeit kostet. Aus diesen Gründen ist es meist hilfreich, wenn man professionelle Hilfe in Anspruch nimmt, bevor man seine Immobilien privat, ganz alleine verkaufen möchte.

 

Privat verkaufen mit zusätzlicher Hilfe

Wenn man eine Immobilie privat verkaufen will, sollte man zunächst alle erdenklichen Dokumente zusammenstellen. Mögliche Käufer erwarten unter anderem einen Grundbuchauszug, einen Katasterplan und aktuelle Grundrisse inklusive Wohn- und Nutzflächenangaben.

Durch das Energieausweisvorlagegesetz ist es beim Verkauf von Immobilien für Eigentümer verpflichtend, den jeweiligen Energieausweis für das Objekt vorzulegen. Mit den Dokumenten griffbereit geht es zum nächsten Schritt über: dem Schätzen der Immobilie.

Hier sei in jedem Fall empfohlen, einen Profi hinzuzuziehen, der unabhängig und kostenlos die Immobilie auf ihren Wert schätzt. Wobei man bedenken muss: Ein zu hoher Preis erschreckt Interessenten, ein zu niedriger bedeutet Verlust. Ein Immobilien-Experte findet exakt den richtigen Preis. Außerdem hilft er bei der Bewerbung der Immobilie und kümmert sich um die zahlreichen, teils rechtlichen Fragen von Interessenten. Ständige Erreichbarkeit und zeitliche Flexibilität sind hier ein muss, um erfolgreich Immobilien privat verkaufen zu können. Ein Immobilien-Profi kümmert sich um Vertragliches, Rechtliches und die ganze Abwicklung, sogar um die Sanierung, falls diese gewünscht ist.

Häufige Fehler beim Immobilien privat verkaufen


Ohne genau zu wissen was einen erwartet, stürzen sich viele Eigentümer in das Abenteuer Immobilien privat verkaufen. Dabei gibt es viele Fragen zu klären: Wie viel ist mein Eigentum wert? Wann ist überhaupt der perfekte Verkaufszeitpunkt? Wie lange dauert so ein Verkauf? Wie löse ich meinen bestehenden Kredit ab? Was werden Käufer fragen? Was muss ich steuerlich bedenken? Jeder Fehler kann ihr sehr viel Zeit und Geld kosten. Außerdem weiß wohl jeder Verkäufer, was er für sein Eigentum ursprünglich gezahlt hat, was es aber jetzt wert ist, wissen die wenigsten. Im Zweifel sollte man jemanden fragen, der sich damit auskennt!

Immobilienmakler? Immobilienexperte? Brauch ich nicht! Das denken viele. Und in der Tat haben viele Menschen ihre Immobilie ohne Makler privat verkauft. Aber die Frage lautet nicht: Kann ich die Immobilie privat verkaufen? Sondern: Wie kann ich die Immobilie zum besten Preis verkaufen ohne dabei zu viel Zeit, Mühe, Ärger und Geld zu investieren?

Immobilien-Experten nehmen eine professionelle Schätzung vor, erstellen ein aussagekräftiges Exposé, bewerben die Immobilie, organisieren Besichtigungen, sind telefonisch gut erreichbar, führen die Verhandlungen durch, bereiten den Kaufvertrag vor, helfen bei Problemen, tragen die Vermarktungskosten und erhalten nur im Erfolgsfall ein Honorar. Das macht sich auf alle Fälle bezahlt.

 

 

Letzte Beiträge